Aufmerksamkeiten

Aufmerken mit Kurt Marti

Kurt Marti der Theologe, der Schriftsteller, der Denker, der Mensch. Er hat in verschiedensten Bereichen Akzente gesetzt und er hat inspiriert. Ein bescheidener Revolutionär, immer als ganzer Mensch und als Nächster dem Nächsten gegenüber. Ins Leben, Denken, Reden und Schreiben ist er in Freundschaft eingetreten und hat so inspiriert, Vertrauen geschaffen, Kreise gezogen. Sein Werk wirkt nach bei Nachkommen, Bekannten, Wegbegleiter*innen, welche in den verschiedenen Denk- und Wirkungsfeldern von Kurt Marti zu Hause sind.

Diese «Familie» im weiteren Sinn erweist Kurt Marti in der Installation «Aufmerksamkeiten» ihre Referenz. Rund dreissig Kurt Marti verbundene Zeitgenossen und Nachfahren lesen ihre Lieblingstexte, schenken Kurt Marti ihre Aufmerksamkeit und beschenken damit Passant*innen.

Martin Beutler hat die Installation «Aufmerksamkeiten» konzipiert und realisiert. An neun Orten in der Stadt Bern, die im Leben und Wirken von Kurt Marti eine Rolle gespielt haben, reagieren Klangquellen auf Passant*innen und spielen einen der rund hundertfünfzig Beiträge ab. Sobald ein Beitrag abgespielt wurde, verschwindet er für eine Weile, ehe er wieder unerwartet auftaucht. Was man hört, ist ebenso überraschend und breit gefächert wie Kurt Martis Schaffen es war.

An folgenden Orten sind die Aufmerksamkeiten in der Stadt Bern zu finden:

  • Bei der Nydeggkirche (Brunnen)
  • Münstergass-Buchhandlung
  • Bibliothek Münstergasse «Raum Information & Bernensia, 1. OG»
  • Zytglogge-Buchhandlung
  • Buchhandlung Voirol Rathausgasse
  • Progr-Hof
  • Café Littéreaire
  • Generationenhaus
  • Platanenhof / Unitobler
  • Freies Gymnasium Bern

Die Installation «Aufmerksamkeiten» wird bis zu Kurt Martis 101. Geburtstag am 31.1.2022 in Bern zu erleben sein. Es ist vorgesehen, dass sie anschliessend auch in anderen Städten gastiert.

Eröffnet wurde «Aufmerksamkeiten» am 6. Juni um 11.00 Uhr im Höfli vor der Nydeggkirche unter Anwesenheit des Stadtpräsidenten Alec von Graffenried. Vorangehend fand um 10.00 Uhr in der Kirche ein Festgottesdienst statt, bei dem die Schriftstellerin und Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe die Kanzelrede hielt, und Gesangsstücke von Michael Kaufmann nach Gedichten von Kurt Marti gespielt wurden: «mit uns die tiere».



Es lesen:
(Beiträge auch telefonisch abhörbar – Tel. 031 521 21 21)

Angelika Boesch

Antoine Jaccoud

Alexander Sury

Ariane von Graffenried

Alec von Graffenried

Peter Bichsel

Bernhard Pulver

Ernst Burren

Daniel Rothenbühler

Emil Steinberger

Ella de Groot

Franz Hohler

Fabian Lustenberger

Félix Mambimbi

Guy Krneta

Gerhard Meister

Joy Matter

Klaus Bäumlin

Lukas Hartmann

Lisbeth Vogt

Matthias Hui

Michael Kaufmann

Matto Kämpf

Meret Matter

Markus Niederhäuser

Nora Gomringer

Raphael Urweider

Urs Frauchiger